Spielbericht 6. Spieltag DMM 2018

(Kommentare: 0)

Niedersachsenderby

Niedersachsenderby am Kanal
Heimspiel gegen Pattensen

1. MSC Seelze e.V. im ADAC - MSC Pattensen 8:6

Derbysieger! Vor ca. 500 Zuschauern setzte sich der Tabellenführer und Gastgeber am Ende verdient mit 8:6 durch und baute die Tabellenführung aus. Auf den drittplatzierten Gegner von gestern, dem MSC Pattensen hat man nun ein beruhigendes 8 Punkte Polster und auch der Tornado auf Platz 2 ist nun 3 Punkte entfernt. Doch der Reihe nach. Ähnlich wie in Jarmen erwischte der Gegner den besseren Start. Jan Berner sorgte nach 6 Minuten für die Pattenser Führung, welche Vygandas Zilius im direkten Gegenzug egalisierte. In Minute 9 konnte Yannik Schaper den Gast erneut nach vorne bringen, doch Vygandas Zilius glich auch hier schnell aus, dieses mal per fälligem Elfmeter. So ging es auch leistungsgerecht mit einem 2:2 in die erste Pause. Großer Jubel dann in der 27. Minute! Vygandas Zilius mit seinem dritten Treffer des Tages und der ersten Führung des Gastgebers. Doch auch diese Führung währte nur kurz, da wiederum Jan Berner im direkten Gegenschlag wieder für Chancengleichheit sorgte. Daraufhin folgte die vermeintlich beste Phase unserer Jungs in diesem turbulenten Spiel. Dovydas Zilius erzielte 2 Treffer (29.,30.) zu einem verhältnismäßig komfortablem Vorsprung und der Kontrahent verstrickte sich zunehmend in Diskussion mit dem Schiedsrichtergespann. Eine Zeit wirkte es so, als wäre es nur eine Frage der Zeit bis man den Sack zu machen würde. Erhärtet hat sich dieser Eindruck mit dem 6:3 in der 47. Minute, erneut durch Dovydas Zilius, der nun wie sein Bruder 3 Treffer auf dem Konto hatte. Doch statt weiter ruhig zu spielen, wurde auch unser Team plötzlich wieder hektisch und ließ sich auf das Spiel der Gäste ein. Diese nutzten das in Form von Jan Berner (48.,51.,) und Tobias Hahnenberg (59.) eiskalt aus, um den Zuschauern ein besonders spannendes letztes Viertel zu gewährleisten, denn mit diesen 3 Treffern ging es mit einem 6 zu 6 Unentschieden in die letzte Pause. Und wie es zu erwarten war kämpften beide Teams um jeden Zentimeter, mal mehr und mal weniger regelkonform. Die Beurteilung der Schiedsrichter erhitzte noch manches Gemüt, schließlich waren beide Teams komplett unter Strom. Die Erlösung dann in der 75. Minute. Vygandas Zilius mit seinem 4. Treffer des Tages und der späten Führung der Gastgeber. Komplettiert wurde es unter dem Jubel aller durch Dovydas Zilius, der in der 79. Minute den Deckel drauf setzte. Damit war der Freudentag perfekt und die Zuschauer und auch die Spieler konnten bei, sowie nach der Ehrenrunde den Derbysieg feiern!

Für Seelze spielten
#4 Jerome Hahne (TW)
#69 Phil Stolte (TW)

#2 Mario Zimmermann
#3 Jürgen Freter
#9 Nandino Costa
#16 Leon Bobbert
#23 Dovydas Zilius
#39 Vygandas Zilius
#66 Stefan Schwarz

Zurück